Fünf einfache Style-Upgrades für dich.

In allen möglichen Modezeitschriften liest man immer von den neuesten Trends und den besten Tricks um den Style der Stars nachzustellen. Das Resultat ist oft, dass es im Nachhinein nicht wirklich besser sondern ziemlich verrückt, anstatt gut aussieht.

Deshalb will ich euch im folgenden fünf kleine, aber effektive Tipps mit auf den Weg geben, wie ihr euren Style langfristig und stilvoll verbessern könnt.

 

Die Farbe macht den Unterschied.

Oftmals ist es nicht die Marke oder der Schnitt der Kleidung, die ein Outfit gut aussehen lassen. Die passende Farbkombination macht es aus. Zu empfehlen ist es eine relativ einheitliche Farbwahl für die Kleidungsstücke zu wählen und durch Accessoires oder die Schuhe Akzente zu setzen. Dies lässt sich natürlich nicht verallgemeinern und wenn euer Anzug pink ist und die Schuhe gelb, wird auch das nicht viel helfen. Aber wenn der Grundton der Kleidungsstücke zueinander passt, ergibt sich dadurch ein großartiges Outfit, probiert es aus!

 

Accessoires sind Pflicht.

Wie ich bereits im Artikel über das Comeback des Gentlemans geschrieben habe und auch eben schon erwähnt habe, ist es wichtig Akzente zu setzen. Es macht das Outfit besonders und hebt es von der Masse ab.

Ob es nun Manschettenknöpfe, eine schöne Uhr oder ein stylisches Kartenetui ist, spielt keine große Rolle. Wichtig ist dabei nur, dass du dich dadurch von der Masse abhebst und deinem Outfit bzw. deinem Style den besonderen Kick gibst.

 

Ein Anzug ist ein Anzug.

Es ist wohl die zeitloseste Art von Style, der Anzug. Nicht nur dass, der Maßanzug ist Pflicht für jeden Mann. Zu feierlichen Anlässen und bei wichtigen Terminen sollte er immer erste Wahl sein. Denn ein Anzug ist die programmatischste Ausdrucksweise um zu zeigen, dass man nicht nur Style sondern auch Stil hat.

 

Sei du selbst.

Es gibt unzählige Modeikonen und Influencer, die vorgeben das Modegeschehen und den aktuellen Style zu bestimmen. Im Endeffekt passt aber auch nur das zu dir, in dem du dich wohlfühlst und dir nicht fehl am Platz vorkommst. Sich inspirieren zu lassen und sein Outfit weiterzuentwickeln ist gut, aber wandle es nicht um 180 Grad. Das passt nicht zu dir selbst und du wirst dich nicht mehr wohl fühlen.

 

Schuhe, Schuhe und Schuhe.

Es wird oft gesagt, das erste worauf die Frauen bei Männern schauen, sind die Schuhe. Dies gilt jedoch nicht nur für Frauen, sondern sollte es auch für dich. Durch die Schuhe erhält ein Outfit oft eine ganz andere Richtung und es können starke Akzente gesetzt werden. Ein weißes T-Shirt mit einer Jeans und Chelsea Boots sind eine ganz andere Welt wie ein weißes T-Shirt mit einer Jeans und Adidas Sneakers.

 

Wenn ihr diese Tipps beachtet, habt ihr schon einmal die wichtigsten Grundlagen für einen zu euch passenden Style gefunden. Probiert es aus!

54 21:54:00, %J von Jonas Bayer